find the way back home
find the way back home
Follow the Heart
Follow the Heart

Spanien

Weg nach Galicien, Santiago de Compostela

Das war eine faszinierende Strecke.

Die unglaubliche Weite dieses Landes fasziniert mich ungemein und dann noch diese Wolken, die wie an unsichtbaren Schnüren am Himmel hängen.

 

Auf unserem Weg haben wir die unterschiedlichsten Menschen kennen gelernt.

Auf dieser Strecke nach Santiago sind eben auch sehr viele Pilger unterwegs.

Wir waren Anfang September dort und ich muss sagen, das ist schon sehr gut "belaufen".

Im Sommer ist man da bestimmt nie alleine.

An einem Abend haben wir einen Camino "gerettet".

Ein deutscher Pilger, es war sein erster Tag, hat 38 km zurückgelget mit einem Rucksack so schwer, dass ich nicht vom Boden hochheben konnte.

Alle Achtung. Na ja auf jeden Fall kam er aus dem Wald, und sah nicht mehr so ganz frisch aus.

Er hat erst mal bei und Rast gemacht, dann haben wir ihn ein wenig aufgepeppelt, gegessen, getrunken, Musik gemacht und wir hatten einen superschönen Abend.

Am nächten Morgen ist er weiter gepilgert und wir sind weiter gefahren.

Danke für diese schöne Begegnung!

Santiago de Compostela

Santiago de Compostela.

Das Ziel aller Pilger.

Die Kathedrale monumental.

Die Athmosphäre auf diesem Patz empfand ich als ausgesprochen angenehm.

Die Kathedrale selber eher abschreckend.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Natja Kirchner