Wir singen wieder! ab dem 30.09.2022 jeden letzten Freitag im Monat
Wir singen wieder! ab dem 30.09.2022 jeden letzten Freitag im Monat

Music around the world...

Mantras und traditionelle Lieder aus aller Welt

Gemeinsames Singen ist Balsam für Körper, Geist und Seele.
Wir singen einfache Lieder, Mantras und Worldsongs, mit musikalischer Begleitung, die durch ihre Wiederholung eine tiefe Verbindung schaffen mit dir selbst, dem Lied und den Anderen.
Es singt dich! Musik die aus dem Moment entsteht!

Unser Repertoire ist eine Reise durch verschiedene Kulturen und lädt ein, vom Alltag loszulassen um die eigene Kraft und Energie zu spüren.
Das Herz darf sich öffnen und die Seele kann baden, in einem Raum von Klängen und Tönen.

„Wenn einer aus seiner Seele singt,
heilt er zugleich seine innere Welt.
Wenn viele aus ihrer Seele singen
und eins sind mit der Musik........

Es verbindet Körpererfahrung, Stimme und Begegnung mit Freude, Leichtigkeit und Bewusstheit.
Endlich die Fesseln fallen lassen, sich selbst Ausdruck geben, über die eigenen Grenzen gehen, in einer Gruppe und Gemeinschaft, die trägt und liebevoll zueinander steht.
In diesem geschützten Rahmen, kann es ganz einfach sein, sich zu zeigen und sich zu erfahren.

Singen ist eine ganz ursprüngliche Form miteinander zu sein und sich zu begegnen.
Es verbindet, befreit und macht glücklich.
Es weckt deine Kreativität und zeigt dir Fähigkeiten die in dir schlummern.

Das Singen von Mantras ist wie Meditation.

Es geht um die Hingabe, sich einlassen, treiben lassen. Den Kopf frei bekommen und sich wahrnehmen.

Durch die Energie die dadurch entsteht, werden Selbstheilungskräfte aktiviert und Blockaden können sich lösen.

 

Mantras sind heilige und heilsame Klänge, Silben, Wörter oder Sätze, die seit tausenden von Jahren rezitiert oder gesungen werden. Ihre große spirituelle Kraft lässt sich nur schwer mit dem Verstand erfassen, aber wir können sie beim Singen unmittelbar erfahren.

Für das Mantrasingen ist es nicht unbedingt erforderlich, die Wortbedeutung der Mantras zu kennen. Die traditonelle Sprache vieler buddhistischer und hinduistischer Mantras ist Sanskrit, aber um ihre Wirkung zu erfahren, benötigen wir keine Übersetzung, wiewohl sie anfangs hilfreich sein kann.

Mantras wirken subtil, allmählich, zuweilen auch plötzlich, aber unausweichlich – auf Ebenen, mit denen sich unser Verstand, unser rationales, analytisches Denken schwertut, in die es einfach nicht hineinreicht, von denen es ausgeschlossen ist.

Mantras können wir in diesem Sinne nicht „verstehen“, aber wir können sie erfahren – indem wir sie regelmäßig singen oder rezitieren. Wenn wir dies tun, fügen wir uns ein in eine jahrtausendealte Tradition und werden unsere eigenen, unmittelbaren Erfahrungen mit der Energie und der Wirkung der Mantras machen.


Anrufen

E-Mail