find the way back home
find the way back home
Follow the Heart
Follow the Heart

Aufstellungsarbeit systemisch und dynamisch

Was ist Aufstellungsarbeit?
Bekannt wurde die Aufstellungsarbeit durch Bert Hellinger und seine besondere Form des Familienstellens, die er "Ordnungen der Liebe" nennt. Seine Methode findet mittlerweile weltweit Beachtung und wird in vielen unterschiedlichen Bereichen angewandt, u.a. in der psychosomatischen Medizin und Heilkunde.
Mit dieser Methode können Störungen im Körpersystem, die unser Wohlbefinden beeinträchtigen, erkannt und gelöst werden. Oftmals hängen sie auch mit dem Familiensystem zusammen, in das wir uns unbewusst verstrickt haben. Wenn es sinnvoll erscheint, wird dieser Aspekt in die Arbeit mit den Krankheits-Symptomen einbezogen. Ziel ist, Klarheit zu schaffen und Lösungen zu finden, um die natürliche Ordnung wieder herzustellen und Heilung einzuladen.

 


Wie funktioniert Aufstellungsarbeit?
In der Aufstellungsarbeit sucht der betroffene Teilnehmer für jedes Symptom bzw. für wichtige Anteile dieses Symptoms, einen Stellvertreter aus der Gruppe. Er stellt sie im Raum so auf, wie es seinem inneren Bild, seinen Vorstellungen oder Gefühlen entspricht. So wird das Muster der inneren Problematik im Außen sichtbar. Verstrickungen, Verknotungen und Disharmonien im Körpersystem, aber auch in unserem persönlichen und sozialen Umfeld, werden so sichtbar. Durch achtsame Bewegungen können Symptom und Anteile den Platz finden, der ihnen angemessen ist. Im günstigen Fall wird eine Harmonie gefunden, die Heilung möglich macht.

 


Wann ist die Aufstellungsarbeit sinnvoll?
In der Praxis hat sich die Aufstellungsarbeit, besonders bei physischen, psychischen sowie psychosomatischen Symptomen und Erkrankungen, bewährt.
> Wirbelsäulen- und Bandscheibenvorfällen, chronischen Schmerzen, Migräne, Kopfweh, Traumata, Depression, Ängsten und Stress uvm.
Dynamische Aufstellungen sind ein wertvolles Werkzeug, um Heilung, Wachstum und Bewusstheit anzuregen. Sie ermöglichen das Auflösen von psychischen Verknotungen und systemischen und karmischen Verstrickungen.
Das Besondere an ihnen ist, dass sie unterschiedlichste psychische Ebenen miteinander verbinden. Die Spannweite reicht von der emotionalen, mentalen und systemischen Ebene bis zur kosmischen und
mystischen. Das erklärt ihre tiefgreifende Wirkung und die Berührtheit, die die Teilnehmer ergreift.
Bei einer Dynamischen Aufstellung geht es nicht nur um den Einzelnen, sondern die ganze Gruppe geht parallel durch intensive Heilungsprozesse, so dass man diese Art der Aufstellung auch als moderne kollektive Heilungs- und Geburtsrituale bezeichnen kann.

 


Aufstellungen Körper und Symptome
Die Aufstellungsarbeit in Verbindung mit Krankheitssymptomen hat sich in meiner Praxis als ein kraftvoller Weg erwiesen, Gesundheit und Wohlbefinden wieder zu erlangen.
Mit Aufstellungen können wir den Symptomen auf den Grund gehen und ihre Botschaft für uns erkennen. Das gibt uns Klarheit und Mut, Lösungen für uns zu wagen und neue Lebenswege auszuprobieren.


Heilung durch Aufhebung von Trennung
Der Ausgangspunkt für die Arbeit mit Dynamischen Aufstellungen ist die
Grundannahme, dass Probleme, Leid und Konflikte aus Abgrenzung, Trennung und Leugnung entstehen, und zwar aufgrund einer früheren (jetzt unbewussten) Entscheidung des Individuums, sich von der Ganzheit und Einheit abzuspalten. Diese Spaltung wird bei den Aufstellungen durch
Wiederannahme und den Prozess der Integration rückgängig gemacht und geheilt.
Indem sich die Person wieder Schritt für Schritt seelisch und energetisch mit den früher abgespaltenen Anteilen verbindet, und die eigenen Kreationen und Projektionen wieder zu sich nimmt, kommt sie der eigenen Ganzheit und Heilung näher.
Diese Reise durch das eigene Seelenleben und die Begegnung mit den Schatten-Anteilen kostet Mut. Es ist eine moderne Heldenreise. Sie beschenkt die Menschen, die bereit sind, mit tiefer Integration und Heilung.
Der Weg durch eine Dynamische Aufstellung ist vergleichbar dem Weg durch einen Geburtskanal, auch hier erfolgt am Ende oft die Geburt auf eine neue Ebene.

 


So funktionieren Dynamische Aufstellungen:
Bei Dynamischen Aufstellungen werden unbewusste, verborgene psychische Faktoren und Inhalte aufgedeckt und durch Stellvertreterpersonen repräsentiert. Diese werden im Raum in einer Reihe
aufgestellt. Die Fokusperson begibt sich auf eine intensive Reise von einem Stellvertreter zu nächstem. Im Verlauf dieser Reise werden die aufgestellten Elemente konfrontiert, versöhnt und integriert. Am Ende stellt sich oft ein umfassender Frieden und tiefe Freude ein.
Durch Dynamische Aufstellungen ist es möglich, unbewusste Entscheidungen, verborgene Glaubenssätze und Überzeugungen, tiefliegende Konflikte und Emotionen physisch im Außen sichtbar zu machen. Der große Vorteil davon ist, dass sie dadurch anschaubar und fühlbar werden, und dass man sich bewusst mit ihnen auseinandersetzen kann.
Hierdurch werden nicht nur die einzelnen Elemente und Zusammenhänge eines Problems deutlich, sondern schnell entfalten sich auch die in der Psyche wirkenden dynamischen Prozesse auf selbständige Art und Weise.
Hierdurch wird das Auffinden der am Problem beteiligten Seelenanteile, Muster und Emotionen ebenso wie die anschließende Integrationsarbeit sehr erleichtert.
Im Gegensatz zu systemischen Aufstellungen, die eher horizontal auf der Ebene eines Systems arbeiten, arbeiten Dynamische Aufstellungen vertikal, d.h. durch viele Ebenen und Schichten hindurch.

 


Das Phänomen kollektiver Ressonanz und Heilung
Bei Dynamischen Aufstellungen ist oft eine erstaunliche Synchronizität der Ereignisse und beteiligten Personen zu beobachten. Da die Themen der Fokusperson immer auch die Themen der ganzen Gruppe sind, kommt es in der ganzen Gruppe zu intensiven Heilungs- und Integrationsprozess , die alle erfassen, einbinden und ergreifen.
Über die aufgestellten Stellvertreterpersonen können tiefgreifende Heilungsprozesse ausgelöst
werden, sowohl im Aufsteller bzw. der Fokusperson selbst als auch bei den aufgestellten Personen, und ebenso bei der ganzen Gruppe. Die Gruppe ist das Gefäß für eine höhere heilende Energie.
Indem sich die Teilnehmer der Gruppe zu einem Gesamtsystem verbinden, wird die Gruppe zu einem Gefäß für die Energie des Größeren, der Liebe, die sich durch sie hindurch entfaltet und wirkt. Die Heilwirkung überträgt sich durch Resonanz von der Fokusperson auf die ganze Gruppe.
Dynamische Aufstellungen und gesellschaftlicher Kontext.
Man könnte Dynamische Aufstellungen als moderne schamanistische Heilungsrituale für das 3. Jahrtausend bezeichnen. In Ihnen entfalten sich nicht-intentionale Heilungsprozesse. Angesichts der schwierigen, sich zu spitzenden Situation der Menschheit auf unseren Planeten sind sie
Ausdruck des Suchens nach verbesserten Therapie-Methoden, die tiefe Transformation und Heilung in kürzeren Zeiträumen ermöglichen. Sie sind ein wertvolles Werkzeug, für Transformation, für Einzelne, Gruppen und Firmen.
Sie arbeiten konsequent und radikal mit der Kraft des Gruppenpotentials und setzen diese Energie ein, um umfassende Heilung für den Einzelnen zu ermöglichen.
Es spricht alles dafür, dass Dynamische Aufstellungen eine große Zukunft haben. Sie sind ein wertvolles Heilmittel, um die weitverbreitete Dissoziiertheit, die emotionale Gleichgültigkeit, an der viele Menschen und unsere Gesellschaft kranken, aufzulösen. Sie sind ein Weg von der
Gleichgültigkeit zum Mitgefühl. Durch tiefes Mitfühlen und Mitleiden können sich viele Probleme, die jetzt unüberwindbar scheinen, leicht auflösen.
Dynamische Aufstellungen sind ein Turbo für persönliches Wachstum
Ihre besondere Kraft entfalten Dynamische Aufstellungen bei der Auflösung tiefsitzender, uralter, chronischer Muster. Sie helfen Licht und Bewusstheit ins Leben zu bringen. Es ist für jeden möglich, direkt mit dem Wesentlichen in Kontakt zu gehen, statt endlos in alten Gedankenschleifen festzuhängen.
Wer je eines dieser tiefen, sich aus sich selbst heraus entfaltenden Heilungsrituale in einer Gruppe erlebt habt, ist tief berührt davon. Die Gruppe wird zum Resonanzboden und Brutkasten für die tiefe Heilung des Einzelnen. Jeder kann erkennen, dass er ein Heiler ist und die volle
Verantwortung für alles trägt, statt sich selber als hilfloses Opfer anderer Menschen oder der Umstände zu sehen. Der Gruppenprozess, der sich durch das Phänomen der kollektiven Resonanz entfaltet, bindet jeden ein und ermöglicht die Beschleunigung von Heilung, Wachstum und Aufwachen.

 


Wo es herkommt
Pioniere dieser neuen dynamischen und emotionalen Art von Aufstellungen sind die amerikanischen Psychologen Chuck und Lency Spezzano.
In Deutschland hat Dr. Peter Reiter das ursprüngliche Verfahren kreativ weiterentwickelt und um eigene neue Aufstellungsformen ergänzt.
Er verbreitet diese Methode durch seine intensive Seminartätigkeit im deutschsprachigen Raum und hat auch das erste Grundlagenwerk "Dynamische Aufstellungen- Heilen mit der Macht der Liebe" zu dieser Methode geschrieben.  

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Natja Kirchner